Letztes Feedback

Meta





 

Ein paar Jahre später...

Na toll,bis gerade eben stand hier ein laaaanger Text.Und dann? Ja dann dachte sich mein PC "Jawoll, Update fertig, Neustart"Natürlich OHNE mich vorher zu fragen.Man man man...Ok, dann werde ich den Text wohl noch einmal schreiben.Also, ein paar Jahre später.Am 15. Juli 2005 hat die Welt der Systemgastronomie einen neuen Mitarbeiter dazugewonnen. Nämlich mich! JA, darauf hat die Welt gewartet. Glaube ich zumindest...In meinen knapp 10 jährigen Fastfood Karriere habe ich 5 Manager miterlebt und unzählige andere Mitarbeiter.Ich werde hier aus meiner Sicht, also als Verkäuferin ---> oder Dvd (Depp vom Dienst) ---> oder auch Mädchen für alles, erzählen. Die Sicht spiegelt vielleicht nicht die Meinung der Gäste wieder. Aber das ist mir egal ;-)!Also los geht's.Ich war zuständig für die Kasse, die Pommes, den Drive, die Küche, die Lobby, die Gästebeschwerden und die Kindergeburtstage.Ja richtig, ich sagt ja bereits ich war das Mädchen für alles (höflich ausgedrückt!).Dennoch möchte ich nicht jammern. Es hat eigentlich immer großen Spaß gemacht, sonst wäre ich nicht so lange da geblieben ;-).In meiner Laufzeit dort habe ich viel erleben dürfen. Es gibt verschiedene Arten von Gästen welche ich doch mal kurz erläutern möchte.Da hätten wir die Kinder, die 3 Jahre alt sind, 30 kg schwer und schon ein Menü bestellen können ohne ins stottern zu kommen. Selbstverständlich wissen die Kleinsten was sie wollen. Richtig, COLA, POMMES mit MAYO und NUGGETS. Das ganze nennt sich dann Kindermenü. Kindermenü mit Cola und Pommes? Ja, Sie werden jetzt bestimmt den Kopf schütteln und sich denken, Cola? Da wären wir schon bei der nächsten Art von Gast. Die "Haferplätzchen und Sojamilch trinker". Die, ja diiieeee essen natülich einen kleinen Salat und trinken dazu ein Wasser. Sie lesen richtig, bei M*D****** gibt es auch Wasser und Salat.Nicht weiter schlimm wenn Sie das noch nicht wussten. Aber bei Ihrem nächsten Besuch werden Sie vielleicht an mich denken ;-).Ja, ja die nächste Art finde ich auch sehr interessant. Das sind die "Clowns". Das sind die die bei dir an der Kasse stehen, dich anschauen und sagen "Ich bekomme bitte einen Cheeseburger ohne Käse". Diese Art von Gast mochte ich besonders. Dennn sie finden, sie seien richtig witzig. Nur dass wir das ein paarmal am Tag hören wissen sie nicht.Bitte unterlasst das, das ist NICHT witzig ;-)!.Ich fand es auch immer ganz interessant wenn Gäste schon ewig in der Schlange standen und eigentlich genug Zeit hatten um sich etwas auszusuchen und wenn du sie dann fragst was sie bekommen weil sie nun endlich dran sind kommt ein langgezogenes "Ääääähhhhh, moment ich muss noch schauen." Ja das ist der Moment wo dir die Arbeit besonders viel Spaß macht weil hinter den Unentschlossenen noch 100 andere warten.Ok, das waren ein paar Eindrücke von meiner Zeit an der Kasse.Jetzt möchte ich auf meine lieblings Station eingehen.Der DriveIn Schalter.Ihr müsst euch das so vorstellen. Man hat ja da dieses Headset auf dem Kopf. Es ist direkt an deinem Ohr. Ja und wenn dann das typische "Pliiiing" kommt wird mir signalisiert dass ein Auto da ist.Dort gibt es auch verschiedene Arten von Gästen. Die einen, meist wichtge Geschäftsmänner die nie Zeit haben.Die haben mich grundsätzlich niieee meinen berühmten Satz, der da wäre "Willkommen bei M*D******, Ihre Bestellung bitte", sagen lassen.Nein, da wird schon nach dem ersten Wort in den Terminal reingebrüllt dass man kurz vor dem Gehörsturz stand. Ja meist wurde dann da ein Latte Macchiato bestellt. Wenn man dann abkasiert und die nette Stimme am Fenster sagt, passt schon den Cent können sie behalten und sich was kaufen ist man schon kurz am zweifeln ob der hier richtig ist, oder besser an der Kasse aufgehoben ist unter der Kategorie "Clown".Des weiteren gibt es die Gäste die dann direkt hinter oder vor der Haltlinie am Terminal halten. Das ist auch ganz nett, denn dann macht es immer "Pling, Pling, Pling, Pling!!!!" Bei diesen Herrschaften steht man kurz vor dem Nervenzusammenbruch weil man sie einfach nicht versteht und sie, weil sie denken dass man sie dann besser versteht, so hineinbrüllen dass man wieder auf einem Ohr taub ist.Und zu guter Letzt kommt das Beste! Ein Auto fährt her "Pling!", "Willkommen, Ihre Bestellung bitte." Ich höre nur etwas flüstern es hört sich so an wie "brabbel brabbel brabbel" Ich"Entschuldigung, können Sie bitte ein bisschen lauter bestellen. Er/Sie lauter "brabbel brabbel brabbel!!!" Ok, ruhig bleiben. "Kann es vielleicht sein dass der Beifahrer bestellt?" Fahrer, "JAAAA" Ich "Könnten Sie bitte bestellen ich verstehe sonst nichts!!" Fahrer "Oh man gibt es doch nicht." Ich "JA also was ist jetzt, hinter Ihnen stehen noch 3 Autos!" Fahrer "Ich bekomme einen B**M**, kleine Pommes und eine mittlere Cola!" Ich "wollen Sie vielleicht ein Menü das kommt billiger?" Fahrer total genervt "NEIN, sonst hätte ich es doch bestellt!!!" Halleluja ok...Ja, das war mal ein kleiner Einblick in die Welt der Systemgastronomie. Es gibt zwar noch soooo viel zu erzählen, aber für heute ist Schluss ;-)! Ich wünsche einen schönen Abend allerseits.

2.12.14 20:02

Letzte Einträge: Aller Anfang ist schwer...

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen